Sunzinger Feuerwehrmänner geehrt

Feuerwehrler wurden für Ihre Treue geehrt

Einen ganzen Saal voll mit Feuerwehrlern durfte Bürgermeister Wolfgang Frank am Donnerstagabend im Pfarrheim Leiblfing zur Staatlichen Feuerwehrehrung bzw. Ehrung der Fluthelfer begrüßen.
In seinem Grußwort betonte er auch, dass jeder einzelne Ortsteil eine Freiwillige Feuerwehr und deren dazugehörigen Feuerwehrmänner braucht und zollte den Einsatzkräften Lob und Anerkennung für die vorbildliche Arbeit.
„Ich habe die Ehre, heute im Namen des Freistaates Bayern zahlreichen Feuerwehraktiven der Freiwilligen Feuerwehren aus dem Gemeindebereich Leiblfing für ihre langjährige aktive und verdiente Mitarbeit in der Feuerwehr auszuzeichnen“, begrüßte Landrat Josef Laumer die anwesenden Gäste und überreichte 18 Feuerwehrmännern das Abzeichen in Gold, beziehungsweise Silber.
Dies waren im Einzelnen:
für 40 Jahre Dienstzeit – Wolfgang Frank, Franz Hecht, Josef Horner, FFW Leiblfing, Josef Baumann, Michael Buchschmid sen., Max Lederer, Johann Pregler, Walter Wild, FFW Ober-/Niedersunzing, Josef Bogner, FFW Metting;
für 25 Jahre Dienstzeit – Rupert Kräh, Jürgen Pfaff, FFW Leiblfing, Ludwig Hofreiter, FFW Ober-/Niedersunzing, Herbert Holzleitner, Hubert Botzler, Ludwig Amann, FFW Metting, Franz Beck, Bernhard Muhr, FFW Hankofen, Franz Prechtl, FFW Hailing;
Auch auf das vergangene Jahr wurde zurückgeblickt und die Hochwassersituation im Juni 2013 nochmal ins Gedächtnis gerufen. Hier wurde im Ortsbereich Hankofen tagelang gemeinsam gegen das Hochwasser gekämpft.
Kreisbrandrat Albert Uttendorfer berichtete, dass im Landkreis 120 Feuerwehren mit rund 2000 Mitgliedern im Einsatz waren. Dabei wurden 100 000 Sandsäcke gefüllt und verteilt sowie 18 000 Tonnen Kies und Sand zur Sicherung der Dämme transportiert.
In diesem Rahmen wurde deshalb auch 163 Fluthelfern eine Urkunde des Bayerischen Innenministeriums zum Dank überreicht.
Der Festabend fand in einer geselligen Runde seinen Ausklang.

Herzlichen Dank an die Gemeinde Leiblfing für das Zurverfügungstellen des Artikels.